New Work!

06-09-17 | by Bettina Pepek | in leadership, change, kommunikation, new work,

Bettina Pepek neu im DÖIM-Vorstand

Diesmal ganz kurz und in eigener Sache: Den Wandel mitzugestalten, Veränderungen nicht nur aufzugreifen, sondern auch selbst zu initiieren: Das waren meine zentralen Beweggründe für den Schritt in die Selbstständigkeit und die Gründung des kommunikationsraums vor mittlerweile mehr als sechs Jahren. Daran hat sich bis heute nichts geändert! Von Beginn habe ich deshalb auch im Rahmen der Kommunikationsberatung Interim-Management viel Raum gegeben und dazu auch mit meiner Tätigkeit für die via donau sehr rasch eine wunderbare, öffentliche Referenz gewonnen. 

Wikipedia bezeichnet Interim-Management als „eine zeitlich befristete Art des betriebswirtschaftlichen Managements“. Ich sehe angesichts der dynamischen Veränderung unserer Arbeitswelt(en) darin mittlerweile vielmehr: Die Möglichkeit neuer und flexibler Lösungen für Leadership und Management und damit auch für die Unternehmens- bzw. Organisationskommunikation.

Interim Management in der Unternehmenskommunikation?

Nicht nur die Krisenkommunikation ist ein typisches Einsatzgebiet für KommunikatorInnen auf Zeit. Auch M&A- sowie generell Veränderungsprozesse verlangen oft eine Ressourcenaufstockung und Fach-Know-how durch externe ExpertInnen. Umdenken - auch in Bezug auf die Organisation von Unternehmenskommunikation - ist daher ein Gebot der Stunde!

Klar, dass ich also dem Ruf in den Vorstand der Dachorganisation Österreichisches Interim Management (DÖIM) überaus gerne folge. Gemeinsam mit meinen DÖIM-Kollegen Martin L. Mayr, Robert Eichinger und Oliver Ladurner nehme ich mir ab sofort (zusätzlichen und ehrenamtlichen) Raum für „new work“ und eine aktive Branchenvertretung!

 

 

 

Weiterführende Links:

Dachorganisation Österreichisches Interim Management (DÖIM)

Organisationskommunikation