On the Menue: Marshmallows, Spaghetti und Café

17-09-18 | by Bettina Pepek | in

Agile Kommunikationsgestaltung für interkulturelle Teams

Jüngst durfte ich eines der größten österreichischen Industrieunternehmen (mit zahlreichen internationalen Standorten) im Rahmen einer zweitägigen Klausur begleiten. Die Aufgabenstellung lautete, eine Gruppe von rund 30 Personen für eine neue strategische Ausrichtung und dementsprechende Veränderung der damit verbundenen (internationalen) Organisation zu moderieren. Es nahmen TeilnehmerInnen aus zehn Ländern teil, die gemeinsame Arbeitssprache war Englisch. 

Schon in der Vorbereitung mit der Unternehmensleitung wird rasch klar, dass neben der Sprache vor allem auch die Ermutigung zu interaktiven Settings und kooperativer Herangehensweise die zentralen Herausforderungen darstellen. Schließlich lässt sich ein gemeinsames Ziel zwar durchaus mit Hilfe von Power Point gut präsentieren, zum tatsächlichen Handeln inspirieren Frontalvorträge allerdings selten. 

„Okay, Frau Pepek, Sie sind die Kommunikationsexpertin. Wir vertrauen Ihnen“,  gab der Chief Operating Officer (COO) grünes Licht für meine Ideen zur Moderationsgestaltung. Ein kleiner Schritt in der Moderationsgeschichte, ein großer für das Unternehmen!

Marshmallow Challenge, Culture Map und World-Café!

Eine wichtige Rolle im gewählten Zugang spielen in Folge ein Marshmallow, eine Packung Spaghetti und – im übertragenen Sinn- auch Kaffee: Sie alle unterstützen die Gruppe dabei, innerhalb der zwei Klausur-Tage Ansätze eines Teams zu entwickeln. Also ein gemeinsames Ziel zu formulieren, Rollen zu erkennen und erste Handlungsschritte zu definieren.

Die Zutaten bzw. Interventionen, die dabei unterstützen – Marshmallow Challenge, Culture Map und World-Café sind so neu nicht. Überzeugen aber durch drei Faktoren:

  • Menschen ins „Tun“ bringen,
  • dabei kooperativ gestalten sowie
  • bewusst eingesetzte, agile Elemente, die dabei unterstützen sich auf das Wesentliche zu fokussieren!

Die gemeinsame Sprache, die dabei entsteht ist Energie! Wir kennen das aus dem Mannschaftssport: Es gibt Momente, wo das Spiel einfach fließt. Die Gruppe ist konzentriert auf ein gemeinsames Ziel. Es geht nicht um die persönliche Profilierung, sondern darum, miteinander in Hochform zu sein. Dazu kann das richtige Setting, ergo die bewusste Gestaltung der Kommunikation mit Ausrichtung auf einen gemeinsamen „purpose“, entscheidend beitragen.

Der Workshop verlief übrigens auch deshalb sehr erfolgreich, weil sich die Gruppe sehr heterogen gestaltete: Diversität erzeugt Variabilität erzeugt Adaptivität! Unabhängig von Landesgrenzen und – sprachen.

Lust auf mehr Impulse? Ich freue mich auf Ihre Nachricht: pepek@kommunikationsraum.at!

Suche
Kontakt

kommunikationsraum GmbH
Kärntnerring 5-7/7. Stock
1010 Wien
+43 1 205 1160–1300
office@kommunikationsraum.at